Sitemap Feedback
Please, call us: +7 (8452) 26-10-22
 
Home /  
 

Warum eigentlich Saratov?

Liebe Freunde,

Es freut mich sehr, unsere web-Seite vorstellen zu koennen! Liebe und Muehe so heissen die beiden Komponente dieser Seite: Liebe zu unserem Land, zu unseren Kunden, zu unserer Arbeit; Muehe da sollten wir alle Tatsachen zusammenstellen und sie ueberpruefen, damit Sie, unsere Reisenden, sich auf diese Informationen verlassen koennten.

Oft ist es sinnlos, einen Moskoviten zu fragen, wo Saratov liegt viele wissen es nicht Anders sieht es bei den Deutschen aus: sie hatten diese Stadt fuer sich noch im 18. Jahrhundert entdeckt. Als die Prinzessin aus Zerbst zur Katharina II von Russland wurde (1762), wurden die Manifeste erlassen, die Auslaender aus Westeuropa nach Russland einluden. Viele kamen und so entstanden die ersten 102 Mutterkolonien an der Wolga. Das Leben war hart, besonders in den ersten Jahren, und viele kamen ums Leben, eher die Kolonien zur Pracht dieses Landes geworden sind. Handwerker und Kuenstler, die in den Doerfern ueberfluessig waren, siedelten gegen 1800 nach Saratov um und aus einer kleinen deutschen Siedlung am damaligen Stadtrand entstand die Deutsche Strasse, die heutige Hauptstrasse der Stadt.

Solche Namen wie Schmidt, Reinecke, Borel, Bender usw. sind mit dieser Stadt verbunden: Mehl aus ihren Muellen oder Sarpinka-Stoff wurden zum Begriff. Schoene Familienhaeuser und Villas erinnern immer noch an diese Zeit. 1917 1918 das waren Jahre der Hoffnung. Hoffnung auf eine gewisse Selbststaendigkeit, auf das Recht, Deutsch zu bleiben. Es scheinte auch, dass sich diese Traeume verwirklichen konnten: 1918 gewaehrte Lenin den Wolgadeutschen das Recht, ihre eigene Autonomie (die Kommune) zu gruenden, die 1924 sogar zu einer autonomen Republik mit der Hauptstadt in Pokrowsk (1931 in Engels umbenannt) wurde. Gedauert hat es bis 1941: ca. 360.000 Deutsche aus dem Wolga-Gebiet wurde nach Kazachstan, Mittelasien und Sibirien deportiert. Nun ist diese tragische Geschichte (eine unter vielen aehnlichen) wohl bekannt und ich brauche nicht, sie wieder zu erzaehlen. Z.Z. leben etwa 15.000 Deutsche im Gebiet Saratow.

Warum eigentlich Saratov? Diese Frage stelle ich mich auch immer wieder. Und ich kann sie nicht mit einem Satz beantworten. Moskau und Sankt Petersburg sind wohl bekannt und brauchen keine Vorstellung. Wir sind einfach anders! Wir sind eine normale (wenn man so sagen darf!) Provinzstadt, wo etwa 1 Mio Menschen leben, wo es keine Hektik gibt, wie z.B. in Moskau Weil Moskau mit auslaendischen (und inlaendischen!) Gaesten ueberschwemmt ist, und die Moskoviten diese Erscheinung als eine Tatsache empfinden, die sie nicht mehr ausweichen koennen, freuen sich Provinzstaedte (darunter auch Saratov!) an jeden Gast. Die Aufmerksamkeit, die jeder unserer Gaeste empfindet, wird von vielen wahrgennomen:

We want to thank you for making our trip to Saratov such a wonderful
experience. It is very lucky that we made contact with you - just a few
days before our departure - as our trip would have been far, far poorer
without your assistance. (Clare Cowen u. Karl-Heinz Brand aus England)

Die Wolga, die in jeder Jahreszeit bewunderswert ist, Radischtschew Gemaeldegalerie , die sich zu einer der besten samt Ermitage oder dem Russischen Museum zaehlt, Steppen und Waelder die sind fuer Sie immer da! Aber vor allem kommt unser Wunsch, Sie bei uns als einen lang erwarteten Gast empfangen zu duerfen! Willkommen in Saratov!

Ihre
Vladimir Manykin und Primavera-Team
Vladimir Manykin
 
   
 

MediaproductSite developed by —
Internet-agency "Mediaproduct"

   

Our address:
42, Sovetskaya st., Saratov city, Russia, 410600